Der Eröffnungsvortrag am 01.03.2014Der Eröffnungsvortrag am 01.03.2014Es war ein Wiedersehen mit fröhlichen »Hallos« und »Wie schön, dass Du auch wieder da bist«, als sich am 1. März rund 110 Menschen zur jährlichen Akademietagung im Franz-Hitze-Haus in Münster trafen. Man spürte sofort: Hier kommen Menschen zusammen, die wie in einer Familie durch ein festes, unsichtbares Band miteinander verbunden sind. Eine Familie, in der man sich viel zu erzählen hat. Von dem, was seit dem letzten Treffen passiert ist und von dem, was vor einem liegt.

Das alles in einer Tagungs-Umgebung, die sich vorzüglich dazu eignet, sich im großen Plenum und in kleineren Gruppen zu begegnen – aber auch, um sich zu einem intensiven Zwiegespräch zurück zu ziehen. Von all dem machten die Teilnehmer im Verlauf des Wochenendes reichlich Gebrauch – ein Indiz dafür, welche Relevanz die diesjährigen Vorträge und Arbeitskreise wieder einmal hatten. Und ein Indiz dafür, wie wichtig es für alle Defi-Träger_innen und ihre Angehörigen ist, ein Forum zu haben, in dem man so offen und vertraut miteinander reden kann, wie es am ehesten unter verwandten Seelen möglich ist.

Die Veranstaltung führte die Defi-Liga in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus und dem Herzzentrum am Universitätsklinikum Münster durch.

Hier unsere Tagungsdokumentation: