Einladung

Jahrestagung 2008 (PDF-Datei)

Presseberichte:

Hallo Münster, 20.02.2008

Münstersche Zeitung, 15.02.2008

 

Eindrücke der Akademie-Tagung 2008

Fröhliche Einstimmung auf ein ereignisreiches und informationsgeladenes Wochenende

Prof. Dr. Günter Breithardt (Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik C,
Kardiologie und Angiologie, Herzzentrum am Universitätsklinikum Münster)
referierte zur Eröffnung unserer Veranstaltung zum Thema:
"Die aktuelle Situation der Defibrillatortherapie am Herzzentrum Münster"

Anschließend luden die Leiter der AG's zur Teilnahme an der Arbeit in Kleingruppen ein,
die sich aus den Themenbereichen: Mediterrane Ernährung; Fragen an die Medizin;
Fragen an die Technik; Sport und Defibrillator, zusammensetzten.
Von links nach rechts: Dr. Birgitta Jacobs (Ökotrophologin, Münster); Dr. Jürgen
Sindermann (OA Klinik und Poliklinik für Thorax-,Herz-und Gefäßchirurgie,
Universitätsklinikum Münster); Herr Christian Emthaus und Kollegin
(Boston scientific); Herr Jörg Roth (Herzsportgruppenleiter,Witten)

Auch in diesem Jahr fand unsere Veranstaltung großen Anklang bei Interessierten
aus dem ganzen Bundesgebiet.

Die Verantwortlichen konnten sich über eine zahlreiche Teilnahme von Menschen
freuen, die direkt oder indirekt unter dem Einfluß eines ICD's stehen und sich zu
Themen rund um das Leben mit dem Defibrillator informieren wollten.

In den Pausen war es möglich, sich mit Herrn Christian Emthaus (Boston scientific)
über Neues und Bewährtes in der Defibrillatortechnologie auseinander zu setzen.

Dr. Birgitta Jacobs (Ökotrophologin, Münster) verdeutlichte Sinn und Nutzen der
mediterranen Ernährung bei Herz-Kreislauferkrankungen.

Bei der Arbeitsgruppe Sport und Defibrillator mit Herrn Jörg Roth
(Herzsportgruppenleiter, Witten) war die aktive körperliche Mitarbeit in einem Maße
gefordert, welches von jedem Teilnehmer ohne gesundheitliche Risiken zu erbringen
war und der Gruppe sichtlich Spass bereitete.

Die einzelnen Arbeitsgruppen fanden reges Interesse sowohl bei
Defibrillator-Trägern, als auch ihren Angehörigen.

Den sonntäglichen Auftakt unserer Jubiläumsveranstaltung
machte Prof. Dr. Gereon Heuft (Direktor der Klinik und Poliklinik
für Psychosomatik und Psychotherapie am Universitätsklinikum
Münster) mit seinem Vortrag:
"Angst und Angstbewältigung bei chronischen Herzkreislauferkrankungen"

Dr. Klaus Hampel (stellvertr. Direktor der Akademie Franz Hitze Haus), Frau Iris Keller
und Frau Angelika Däne (HERZ IN TAKT, Defi-Liga e.V.) im anschließenden Gespräch
mit Prof. Dr. Gereon Heuft

Die sonntägliche Arbeit in Kleingruppen beinhaltete die Themenbereiche: Umgang
mit Angst; Die Rolle des Hausarztes; Fragen an den Kardiologen;
Zur Situation der Angehörigen. Zur Teinahme luden dann von links nach rechts:
Dr. Bettina Stankoweit (Dipl. Psychologin, Recklinghausen); Dr. Norbert Kronlage
(Internist, Nordwalde); Dr. Christian Fechtrup (Internist und Kardiologe, Münster)
und Frau Ulrike Duchna (Angehörige eines ICD-Trägers, Mühlheim) ein.

Das Franz Hitze Haus versorgte die Teilnehmer in den Pausen mit Kaffee und Gebäck
und zum Abendessen mit einem reichhaltigen mediterranen Büffet, ganz im Sinne
unserer Ökotrophologin Frau Dr. Birgitta Jacobs, so daß auch die kulinarischen
Genüsse nicht zu kurz kamen.

Im Anschluss an eine reichhaltige und informative Akademietagung wurde Bilanz
gezogen und in der Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern positive
und negative Kritik geübt. Ergänzungs-und Verbesserungsvorschläge wurden vom,
leider krankheitsbedingt, ausgedünnten Vorstand der HERZ IN TAKT, Defi-Liga e.V.
entgegengenommen.Von links nach rechts: Herr Heinz Bühnen (Beisitz); Frau
Angelika Däne (Schriftführerin) und Frau Iris Keller (1. Vorsitzende).
Besonders gefreut hat es uns, dass Herr Thorsten Schippmann (Begründer und
Betreiber des Defibrillator-Forums im Internet, ganz rechts), in diesem Jahr unser Gast war.

Ein ganz besonderer Dank geht an Herrn Dr. Klaus Hampel
(stellvertr. Direktor der Akademie Franz Hitze Haus), der als
Tagungsleiter versiert und ansprechend durch die gesamte
Veranstaltung führte. Zudem ermöglichte er durch eine
punktgenaue Veröffentlichung, des von ihm und Herrn
Dieter Wetzel herausgegebenen Handbuchs "Leben mit
dem Defibrillator", vielen Tagungsgästen, noch vor Ort, d
en Erwerb dieses umfangreichen Nachschlagewerks, welches
auch für weitere Interessierte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu bestellen ist.

Ein außergewöhnliches Highlight unserer Veranstaltung war der musikalische Abend
mit Frau Margarete Möllers als Gesangskünstlerin und Ihrer Begleitung Herrn Frank
Bennemann am Klavier. Mit Liedern und Texten, die alle einen mehr oder weniger
großen Bezug zum Herzen hatten und größtenteils aus längst vergangenen
musikalischen Epochen entsprangen, begeisterten  Sie  Ihr abendliches Publikum
und verleiteten es zu großem Beifall. Sogar den Wünschen nach  Zugaben konnte,
zur Freude aller Gäste, spontan entsprochen werden. Somit ist es uns ein Bedürfnis
uns auch auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich bei Frau Möllers und Herrn
Bennemann für diesen musikalischen Genuß zu bedanken.